So nah und doch

so fern.

So fern. Sehr fern. Immer ferner. Und doch zu nah. So nah, dass es schmerzt. Immer wieder. Die Ursache: nicht nah genug. Irgendwo zwischendrin und nirgendwo.

„Es wäre irgendwie cool, wenn ich das mit dir zusammen erlebt hätte.“
-„Ja, stimmt. Diese Erfahrung mit jemandem zu teilen hätte was.“

Mit JEMANDEM

Wären wir fern genug würde mich so etwas nicht kränken. Aber das sind wir nicht. Wären wir nah genug hätte ich Dir meine Meinung gesagt.

Nun ja, das Leben geht weiter. Los gehts! Koffer packen!

Mal wieder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s