Zwei Gedankenfetzen

Wenn sie mir sagt, es geht ihr sofort besser, sobald sie von mir hört, dass ich sie vielleicht doch brauche, sie vermisse. Ich sehe ein Herz, klein und zerbrechlich; behutsam muss man damit umgehen. So schön ist es mit ihr – sie ist so lieb! In echt? Oder in meiner Vorstellung? Traurig ist es. Nicht schon wieder!

Wenn sie sagt, die ganze Zeit sei dann ja verschwendet. Ja in einer Weise schon, ja, man würde von Vorne wieder anfangen – andererseits: Wie ging nochmal das Zitat?

Zeit die wir zu verschwenden genießen, ist nicht verschwendet.
– John Lennon

Und man könnte ja nicht mal von „verschwenden“ reden. Dennoch, ich weiß was sie meint.

Aaahhhhhh!

Advertisements

2 Gedanken zu “Zwei Gedankenfetzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s